Hummerbude PARADOX: B.J. Antony

Helgoland,11. bis 21. Mai 2020 – Ausstellung virtuell im Netz
 
Video Ausstellung B.J. Antony Hummerbude Helgoland

 

Seit 1975 nahm B.J. Antony immer wieder Fotos auf der Insel Helgoland auf, damals noch analog zumeist als Dias. Nachdem er eine Auswahl aus den Lichtbildern von 1975 bis 2010 getroffen hatte, wobei einige Schätzchen mit früheren Ansichten der Insel auftauchten, bereitete er diese mit viel Zeitaufwand und Hingabe digital auf, um sie für die Ausstellung vom 11. bis 21. Mai 2020 in der Galerie Hummerbude PARADOX auf Helgoland als Serie unter dem Motto „Ool Skitsnack“ auf Leinwand drucken zu lassen. Leider wird auch diese Ausstellung zur Zeit wegen der Schutzmaßnahmen gegen SARS CoV-2 ausfallen, kann aber nun auf diese Weise virtuell in einem weit größerem Ausmaß genossen werden, als es in der Galerie möglich gewesen wäre. Eventuell und je nachdem wie sich die Lage entwickelt, wird es Gelegenheit geben, diese Ausstellung im Juli 2020 auf Helgoland persönlich vor Ort in der Galerie zu besuchen.

Die Ausstellung von B.J. Antony als Video auf dem PARADOX Video Kanal
Die Ausstellung als pdf zum Durchblättern mit direkten Links
 
Email Kontakt für Anfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Plakat als pdf zum Kieken oder Download

 

Hummerbude PARADOX Helgoland: Christian Ansen

Helgoland, 4. bis 10. Mai 2020 – Ausstellung virtuell im Netz
 
virtuelle Ausstellung Christian Ansen Hummerbude Helgoland
 
Für seine erste Ausstellung in der Galerie Tiinerbuud 33 in der Hummerbude PARADOX auf Helgoland vom 4. bis 10. Mai 2020 wollte der Hamburger Maler Christian Ansen direkt vor Ort und meistens Plein Air seine speziellen Blicke auf die Insel auf Aquarellpapier bannen. Jeden Tag sollten neue Bilder entstehen, die sich zu einer kleinen Ausstellung zusammenfügen, ergänzt durch einige Aquarelle, die auf seinen Reisen entstanden sind. Da dies wegen der Schutzmaßnahmen gegen SARS CoV-2 nicht möglich sein wird, laden wir virtuell zu seinen „Reiseerinnerungen aus Lanzarote“ ein, die einen wunderbaren Ausflug in seine Farbimpressionen bieten.
 
Die Ausstellung als pdf zum Durchblättern mit direkten Links
 
Email Kontakt für Anfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hummerbude PARADOX: Manfred Schlösser

Helgoland, 14. bis 26. April 2020 - Ausstellung virtuell im Netz
 
Video Manfred Schlösser Hummerbude Helgoland
 
 
Innerhalb seiner Ausstellung in der Hummerbude PARADOX auf Helgoland vom 14. bis 26. April plante Manfred Schlösser aus Bremen Zeichnungen und Aquarelle direkt vor Ort anzufertigen. Es geht ihm darum, die Menschen und wie und wo sie leben und arbeiten in schnellen Skizzen darzustellen. Diese Art die Realität in einer Zeichnung einzufangen nennt sich Urban Sketching, einer seiner Arbeitsschwerpunkte. Außerdem wollte er Zeichenkurse zu Bleistift- und Finelinerskizzen für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Dieses Angebot kann leider wegen der Schutzmaßnahmen gegen SARS CoV-2 auf Helgoland zur Zeit nicht realisiert werden, allerdings bietet der Videoclip einen umfassenden Einblick in die geplante Ausstellung und seine verschiedenen Arbeitstechniken.
 
 
Das Plakat als pdf zum Kieken oder Download
 
Kontakt für Nachfragen und Antworten:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hummerbude PARADOX: Julia Wally Wagner

Helgoland, 3. bis 13. April 2020 – Ausstellung virtuell im Netz
 
Exhibition Video Julia Wally Wagner
 
 

Für die Ausstellung vom 3. bis 13. April 2020 in der Galerie Tiinerbuud 33 auf Helgoland hat Julia Wally Wagner aus Helmstedt vorab fleißig zahlreiche Motive zur Insel in verschiedenen Techniken gemalt. Vornehmlich als Bildminiaturen, farbenfrohe Bilder, oft im Stil phantastischer Malerei, die sich mit ihren originellen, durchweg skurrilen Kleinskulpturen ergänzen. Da wegen der Schutzmaßnahmen vor SARS CoV-2 auch Helgoland zur Zeit für Gäste gesperrt ist, fällt die Ausstellung folglich aus, kann aber unter den folgenden Links aufgerufen, eingehend besucht und in Ruhe für sich genossen werden. Außerdem wird die Gelegenheit geboten, bei Interesse Arbeiten der Künstlerin über ihren Email Kontakt direkt zu bestellen. Willkommen in Julia Wally Wagners Inselwelten!

Die Ausstellung von Julia Wally Wagner als Video auf dem PARADOX Video Kanal

Die Ausstellung von Julia Wally Wagner als pdf zum Durchblättern

Email Kontakt:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

PARADOX: Hummerbude Helgoland – Jahresvorschau 2020

Ausstellungen in der Galerie „Tiinerbuud 33“, Hafenstr. 1009, 27498 Helgoland
 
Seit über zwei Jahrzehnten bereichern in der „Galerie Tiinerbuud 33“ ausgesprochen interessante, bildende Künstler aus verschiedenen Genres das Kulturleben auf der Insel Helgoland. Die Besucher der Hummerbude der Künstlergruppe PARADOX am Scheibenhafen erleben wechselnde Ausstellungen mit grundverschiedenen Arbeitstechniken, einige der Künstler bieten zudem Kurse an, zeigen mit Vergnügen ihre Fertigkeiten und alle sind gern für ein Gespräch über ihre Kunst bereit.
 
Alle Ausstellungen in der Galerie Hummerbude PARADOX, die wegen des Erlasses der Landesregierung Schleswig-Holstein zum Schutz vor SARS CoV-2 ausfallen, können zu gegebener Zeit virtuell aufgerufen, besucht und in Ruhe angeschaut werden.
 
 
Info Hummerbude Saison 2020
 
3. bis 13. April: Julia Wally Wagner - Malerei und Kleinskulpturen
14. bis 26. April: Manfred Schlösser - Zeichnungen, Aquarelle, Urban Scetching - Zeichenkurs mit Fineliner und Bleistift
4. bis 10. Mai: Christian Ansen - Plein Air Aquarelle
11. bis 21. Mai: B.J. Antony - Fotodrucke Helgoland "Ool Skitsnack"
22. bis 26. Mai: Christophe von Woedtke - Spray-Painting
27. Mai bis 10. Juni: Jacques Oerter - Bilder, Skizzen, Ideen auf dem Roten Felsen sammeln
11. bis 24. Juni: Hannelore Schade - Graphit, Öl, Aquarell und Pastell
27. Juni: Team Rudolf Antony/Haus Hohenfels - Hafenfest mit Cocktailbar
6. bis 14. Juli: B.J. Antony - Ausstellung PARADOX und Helgoland
15. Juli bis 5. August: Stephan Retschke - Linolschnitte mit Inselfeeling, Zugucken & Lernen bei der Arbeit
6. bis 27. August: Heidi Wellmann - Eigene Silberschmuckkollektion & Acrylbilder, Aquarelle mit Meerwasser gemalt
28. August bis 24. September: Christiane Weber - Upcycling; Schmuck und Accessoires aus verschiedensten Materialien
25. September bis 3. Oktober: Iris Greiner - Malerei und Upcyling
4. bis 16. Oktober: Bärbel Schulz - Experimentelle Kalligrafie mit Einladung zum Zuschauen
16. bis 24. Oktober: Martina Rosenkranz - Fotoimpressionen aus China

Kurzinfo über die Künstler und ihre Ausstellungen als pdf zum Kieken oder Download 
 

PARADOX Video Kanal auf dailymotion

 
Mitten aus dem Leben – Türen öffnen zwischen Menschen und Kulturen
Mitten from life - opening doors between people and cultures
 
Link PARADOX Video Channel
 
Eines meiner Hauptanliegen als Kurator der Künstlergruppe PARADOX ist der deutsch-chinesische Kulturaustausch. Daraus ergeben sich seit 2002 zahlreiche Besuche in China, die ich nicht nur für Ausstellungen, sondern auch und besonders für Filmaufnahmen genutzt habe. In Begleitung der renommierten Künstlerin Gu Yingzhi und zusammen mit ihren Freunden sowie verschiedenen Künstlern von PARADOX mache ich immer wieder weite und vor allem private Reisen durch das wirklich riesige Land und gewinne Perspektiven von Orten und Menschen, die westlichen Touristen auf diese Weise nicht zugänglich sind. Das Spektrum reicht von Nord- über Mittel- bis Südchina. So werden mir Aufnahmen möglich, die unmittelbare Auskunft über das Innere eines Landes geben, das uns im Westen immer noch recht fremd ist.
Weitere Schwerpunkte meiner Filmarbeit liegen auf der Nordsee-Insel Helgoland und in den Kunstprojekten der Künstlergruppe PARADOX, die sich ständig um den Kulturaustausch drehen.
Verständnis schaffen nicht nur zwischen Kulturen sondern auch zwischen den einzelnen Menschen innerhalb der Kulturkreise.
Demnächst mehr aus diesem Theater… !
 
 
One of my main concerns as curator of the artist group PARADOX is the German-Chinese cultural exchange. This has resulted in numerous visits to China since 2002, which I have used not only for exhibitions, but also and especially for filming. Accompanied by the renowned artist Gu Yingzhi and together with her friends and various artists from PARADOX, I travel far and wide, especially privately, through the really huge country and gain perspectives of places and people that are not accessible to Western tourists in this way. The spectrum ranges from northern to central to southern China. This allows me to take pictures that give direct information about the interior of a country that is still quite foreign to us in the West.
Further focal points of my film work are on the North Sea island of Helgoland and in the art projects of the artist group PARADOX, which constantly revolve around cultural exchange.
Creating understanding not only between cultures but also between individuals within cultural circles.
Soon more from this theatre... !

 

PARADOX: Welcome to the year of the Metal Rat - Chinese New Year 2020

 
 

 

 PARADOX Abschied . . .

Video Alfredo Caranguejo
 
Wer ihn sich nochmal nah ins Gedächtnis rufen will, kann hier den Link zum Videoclip über seine „Krebsbrenne“ auf Helgoland anklicken, dies war für einige von uns die erste intensive Begegnung mit ihm, und genau so, wie er sich hier zeigt, kann er allen gegenwärtig bleiben.

 

PARADOX in China 2019

Deutsch-Chinesischer Kulturaustausch
 
 

Zu fünft machte sich diesmal das Team der Künstlergruppe PARADOX auf den langen Weg nach China, wobei Christophe Didillon aus Norden (Künstler und Übersetzer chinesisch), Manfred Schaller aus Nürnberg (Grafiker und Designer) sowie B.J. Antony (Kunst Schaffender) aus Lohra/Mittelhessen bis Mitte Oktober planten, während Patti Kafurke (Malerin und Autorin) und ihr Mann Markus Kafurke (Informatiker, aufgenommen als Technical Director PARADOX) aus Horsbüll bereits am 6. Oktober wegen fester Termine zurück nach Deutschland mussten.

Vornehmlich reist B.J. Antony als Kurator von PARADOX, um sich um die Ausstellungen in China zu kümmern, die dort ständig mit 22 Künstlern und insgesamt etwa 240 Kunstwerken den Kulturaustausch zwischen beiden Ländern beleben…
 
 

 

 

PARADOX: Sino German Art View

deutsch-chinesischer Kulturaustausch in Bad Eilsen vom 20. Juni bis 11. August 2019
Galerie in der Wandelhalle im Rehazentrum, Brunnenpromenade 2, 31707 Bad Eilsen
mit 22 Künstlern aus Deutschland und China, Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 22 Uhr
Einladung als pdf

PARADOX: Filmvorführung über China

deutsch-chinesischer Kulturaustausch in Bad Eilsen
Einladung Filmvorführung als pdf

PARADOX: Plakat Deutsche Umweltvernunft

Ich kann es mir einfach nicht verkneifen und muss dieses von mir entworfene Plakat auf die Webseite stellen. Bei allem Gerede über Umweltschutz (ach!: heißt jetzt „Klimawandel“), es reflektiert einfach die Wahrheit über die (nicht nur) deutsche Umweltvernunft. Oder wie oder was?
 
Plakat im Webformat zum Download
 
Das Plakat kann übrigens als Ausdruck im A1-Format gegen eine Spende eigenes Ermessens bestellt werden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte einfach Kontakt aufnehmen.
Ansonsten verbreitet es wie ihr wollt…
 
Das Plakat komprimiert für Web zum Ankieken oder Download als pdf

 

Patti Kafurke bringt ihr erstes Buch: „Und ewig blöken die Nachbarn“

22 Kurzgeschichten – erschienen am 8. November 2013

website of the author

„Und ewig blöken die Nachbarn“ heißt eine der Kurzgeschichten, die Patti Kafurke unter diesem Titel zusammengefasst hat. Vielfältig in ihrer Erzählperspektive und begründet auf Mosaikteilchen, die ihr das tägliche Leben liefern, im Untertitel „Über Rücksicht und andere Raritäten“ auf den Punkt gebracht. Ein unterhaltsamer, doch keinesfalls oberflächlicher Lesespaß in einem bezahlbaren und handlichen Format.

Verlag Ahead and Amazing
93 Seiten, 5,95 Euro
ISBN 978-3-933305-31-2

 

“Sorry ey”, Leseprobe als pdf
Direkt zur Webseite der Autorin